GPS-Technologie als Retter in der Not bei der Suche nach Senioren

GPS-Technologie zur Rettung bei Ortungsgeräten für Senioren

Wir sind es gewohnt, erwachsene Menschen zu sehen, denen es scheinbar gut ging und die sich eines Tages verirren. Sie verlassen ihr Zuhause und sind nicht in der Lage, zurückzukehren oder gar um Hilfe zu bitten. Das Schlimmste ist die Angst, nicht zu wissen, wo sie sind, ob ihnen etwas zugestoßen ist und vor allem, ob wir sie sicher wiedersehen können.

Dank der neuesten Technologie, die in diesen kleinen Geräten eingebaut ist, können wir mit einem GPS-Ortungsgerät für Senioren die Gewissheit haben, dass unsere Familienmitglieder in Sicherheit sind. Aber vor allem ist es wichtig, dass wir wissen, dass sie nie allein sind.

Jüngere Menschen mit irgendeiner Art von Behinderung oder Krankheit können sich auch in ähnlichen Situationen befinden und brauchen irgendwann genauso Wachsamkeit oder Hilfe.

Aber was genau sind GPS-Ortungsgeräte für Senioren und wie funktionieren sie?

Ein GPS-Ortungsgerät für Senioren ist ein kleines Gerät, welches man immer mit dabei haben kann und welches auch mal nicht erforderlich ist, wenn dessen Träger weiß, was sein Ziel ist. Es kann eine Uhr, ein Schlüsselbund oder ein schöner Anhänger sein. Diese Geräte warnen uns, wenn die tragende Person einen als sicher eingestellten Bereich verlässt. Sie ermöglichen es Ihnen, Ihre Position jederzeit zu kennen oder sich mit der tragenden Person in Verbindung zu setzen und das alles durch eine einfache App auf Ihrem Handy.

Einige anspruchsvollere Modelle von GPS-Ortungsgeräten für Senioren erlauben uns, ein Gespräch mit dem Träger zu beginnen oder sogar einen Notruf zu tätigen.

Abhängig von den Technologien und den Vorteilen, können wir zuverlässigere Geräte finden. Es ist interessant, zu prüfen, ob diese GPS, LBS, WIFI, BDS… verwenden. Einige erfordern ein Abonnement, um auf ihre Dienste zuzugreifen und andere nicht.

Wie Sie sehen können, ist dies eine ganze komplexe Welt von Begriffen und Konzepten, mit denen wir manchmal nicht vertraut sind.

Wenn Sie wissen wollen, wie diese Geräte funktionieren und welche unterschiedlichen Vorteile sie bieten, sind Sie hier richtig. Hier werden wir versuchen, alles auf einfache Art und Weise zu erklären. Wir werden Ihnen unter anderem alle grundlegenden Begriffe und die verschiedenen Funktionalitäten von GPS-Ortungsgeräten für ältere Menschen und Senioren erklären.

Was sollte ich bei der Auswahl des geeignetsten GPS-Ortungsgeräts für Senioren beachten?

Es gibt verschiedene Arten von speziellen GPS-Ortungsgeräten für Senioren und jedes ist für einen bestimmten Einsatz und eine bestimmte Lösung konzipiert. Die Bedürfnisse variieren je nach Zustand des Empfängers und der Art der Überwachung, die wir haben wollen.

Um Ihnen dabei zu helfen, herauszufinden, welches GPS-Ortungsgerät für Senioren am besten für Sie geeignet ist, stellen wir Ihnen im Folgenden eine Reihe von Fragen. In ihnen sammeln wir die grundlegenden Punkte, über die Sie sich im Klaren sein müssen, bevor Sie mit der Suche beginnen. So können Sie auf einen Blick entscheiden, welche Modelle für Ihre Bedürfnisse am besten geeignet sind und welche nicht. Und so leichter aus der Vielzahl der vorhandenen Produkte das geeignetste auswählen.

Vergessen Sie aber nicht, dass es das Familienmitglied oder der Betreuer ist, der die Person am besten kennt und der die am besten geeigneten Mittel für die klinische und sozio-familiäre Situation in Betracht ziehen muss, um das eine oder andere Modell des GPS-Ortungsgeräts für Senioren auszuwählen.

Welche zusätzlichen Kosten bringt ein GPS-Ortungsgerät für Senioren mit sich?

Wie wir im vorigen Abschnitt erklärt haben, müssen die benötigten Geräte mit einer Internetverbindung ausgestattet sein. Die Kosten hängen von dem Modell des GPS-Ortungsgeräts für Senioren ab, das Sie wählen, da Sie entweder ein Abonnement mit dem Hersteller des Ortungsgeräts abschließen oder eine SIM-Karte mit aktiviertem Datentarif von einem beliebigen Betreiber kaufen müssen.

Die monatlichen Abo-Gebühren bei den Herstellern liegen zwischen € 5 und € 10 (günstiger, wenn es sich um ein Jahresabo handelt).

Einige Betreiber verschenken mit Ihrem Mobilfunkvertrag auch eine 200 MB-SIM-Karte, die mehr als genug ist. Wenn Sie diese nicht haben, können Sie bei günstigen Anbietern welche ab € 3 oder € 5 pro Monat finden.

Es kann sich auch auf den Tarif auswirken, wenn das GPS-Ortungsgerät für Senioren die Option von Sprachanrufen hat. Wenn es sich um ein Abonnement handelt, haben Sie normalerweise eine begrenzte Anzahl von Minuten (nur für Notrufe verwenden).

Andere coole Verwendungen eines GPS-Ortungsgeräts für Senioren

Neben der Möglichkeit, jederzeit die Position unserer älteren Menschen zu kennen, bieten einige Ortungsgeräte auch andere Funktionen, die wir berücksichtigen müssen. Diese sind recht kurios und einige davon können Sie sich sicher nicht vorstellen. Nicht alle Modelle haben sie.

SOS-Taste

Diese Funktion sollte bei allen Modellen der GPS-Ortungsgeräte für Senioren vorhanden sein. Es ist eine Hilfetaste, durch die, wenn der Benutzer sie drückt, automatisch ein Sprachanruf an eine vorher eingestellte Nummer getätigt wird. So kann er im Notfall mit Ihnen Kontakt aufnehmen. Überprüfen Sie immer die Anzahl der Minuten für ausgehende Anrufe, die von dieser Funktion erlaubt sind.

Sturzdetektor

Einige GPS-Ortungsgeräte für Senioren, die speziell auf ältere Menschen ausgerichtet sind, haben eine der Funktionen, die wir bei der Auswahl eines Modells für die Sicherheit einer älteren Person am interessantesten finden, und das ist der Sturzdetektor. Dabei handelt es sich um einen Sensor, durch den das Ortungsgerät erkennen kann, ob der Träger eine plötzliche Lageveränderung oder einen Stoß erlitten hat. Im Falle der Erkennung eines der beiden.